Universität Duisburg-Essen
Verteilte Systeme
Crawling von Netzwerkgeräten mittels Link Layer Discovery
Prüfer Dr.-Ing. Matthäus Wander, Dr. Marius Mertens
Betreuer Dr.-Ing. Matthäus Wander, Dr. Marius Mertens
Bearbeiter Leif Eric Grube
Art Bachelorarbeit
Abgabe März 2016

Große Campus- oder Unternehmensnetzwerke bestehen aus hunderten Netzwerkgeräten (Switches und Router), die ein aufwendiges Management erfordern. Die Geräte verfügen über Techniken zur Link Layer Discovery von benachbarten Geräten in derselben Broadcast-Domäne. Das Ziel dieser Bachelorarbeit ist die Entwicklung eines Tools, das ausgehend von einem Punkt im Netz die benachbarten Geräte erfasst, sowie deren Nachbarn und so weiter. Das Ergebnis dieses Crawlings ist eine vollständige Sicht der Geräte im Netz.

Eine Herausforderung hierbei ist, dass die Geräte unterschiedliche Discovery-Protokolle (u.a. CDP, FDP, LLDP) verwenden, die teilweise unterschiedliche Sichten der Nachbarn erzeugen. Aus den unterschiedlichen Nachbartabellen soll eine konsolidierte Tabelle erzeugt werden, wobei Diskrepanzen markiert werden. Anschließend soll das gesamte Netzwerk als Graph visualisiert werden.

Voraussetzungen: Sie haben fundierte Grundlagenkenntnisse im Bereich Rechnernetze (Ethernet, TCP/IP) und Programmierung. Zur Entwicklung erhalten Sie Zugang zu einem Test-Setup bestehend aus beispielhaften Netzwerkgeräten, die Sie ansteuern können.

Die Netzwerkgeräte können über das Simple Network Management Protocol (SNMP) angesteuert werden. Falls Sie darüber die Sichten des Netzwerkgeräts auslesen können, brauchen Sie die Discovery-Protokolle nicht selbst implementieren.

 

© Universität Duisburg-Essen, Verteilte Systeme - Kontakt: webmaster@vs.uni-due.de

Impressum - Datenschutz